0371 39892800 info@kepler-chemnitz.de Humboldtplatz 1 09130 Chemnitz

Astronomie

Astronomie

Astronomie, die Wissenschaft der Eigenschaften der Himmelskörper, wie Planeten, Monde, Sterne und Galaxien, wird im Physik- und Profilunterricht der Klassenstufe 10 und als Grundkurs in der Sekundarstufe II unterrichtet. Jedoch ist das Fach nicht mit der Astrologie zu verwechseln, denn hier werden weder Horoskope erstellt noch dubiose Vorhersagen getroffen.

Die Schüler können dabei interessante Dinge über das Universum und die Keplerschen Gesetze erfahren.

Im Grundkurs der Klassenstufe 11 werden u.a. behandelt: die Orientierung am Sternhimmel, unser Sonnensystem mit seinen Planeten, Monden und Kleinkörpern, die Sonne, d.h. unser Stern, und ihre Wechselwirkungen mit dem Leben auf der Erde.

In der Klassenstufe 12 steht die Sternphysik, die Milchstraße, fremde Galaxien und das Weltall als Ganzes auf dem Plan. Merkwürdige, aber sehr interessante Objekte wie Überriesensterne, Pulsare, Neutronensterne, Supernovae, Weiße Zwerge oder Schwarze Löcher sind Schwerpunkt des Unterrichts. 

Die Bildergalerie zeigt einige der besonders schönen astronomischen Objekte. Diese werden von der NASA unter Pictures of the day für Bildungszwecke zur Verfügung gestellt. 

Keplersche Gesetze

Zu den wichtigsten Leistungen Johannes Keplers gehören die von ihm entdeckten keplerschen Gesetze.

1.Gesetz: Die Planetenbahnen sind Ellipsen, in deren einem Brennpunkt die Sonne steht.

2.Gesetz: Der von der Sonne zum Planeten gezeichnete Leitstrahl überstreicht in gleichen Zeiten gleiche Flächen, d.h., ein Planet bewegt sich in Sonnennähe schneller als in Sonnenferne.

3.Gesetz: Die Quadrate der siderischen Umlaufzeiten zweier Planeten verhalten sich zueinander wie die dritten Potenzen ihrer mittleren Entfernungen zur Sonne.

Das kostenlose Windows-Programm "Kepler" ermöglicht es, die 3 keplerschen Gesetze am Computer zu untersuchen und steht hier zum Download bereit.
Programm: Kepler

Lehrer für Astronomie

Herr Oehme, Herr Polster, Herr Scheunert

Software für den Astronomieunterricht

Betrachtet man in klaren Nächten den Sternhimmel, so ist man fasziniert von den unterschiedlich farbigen und hellen Sternen, die schon vor mehr als 2000 Jahren zu Sternbildern zusammengefasst wurden.

Das hier ladbare, kostenlose Windows-Programm "Sternhimmel" zeigt den sichtbaren Sternhimmel, so dass man einfach herausfinden kann, welcher Stern, welches Sternbild oder welcher Planet aktuell zu sehen sind.

Programm: Aktueller Sternhimmel