0371 39892800 info@kepler-chemnitz.de Humboldtplatz 1 09130 Chemnitz

Deutsch

"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt" - diese Aussage des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein (1889 -1951) verdeutlicht bereits den hohen Stellenwert, den die Sprache und der adäquate Umgang mit dieser haben.

  • Sprache ist das entscheidende Mittel, sich die Welt zu erschließen, und die Basis aller zwischenmenschlichen Kommunikation.
  • Sprache ist außerdem eine entscheidende Schlüsselqualifikation, die die Grundlage für erfolgreiches Lernen in allen anderen Fachbereichen darstellt. Im Lehrplan für das Fach Deutsch heißt es dazu: "Wissenserwerb, Kompetenzentwicklung und Werteorientierung in allen Unterrichtsfächern basieren auf Lesen, Sprechen, Zuhören und Schreiben." (Lehrplan Deutsch, 2004, S.2)

Die insgesamt 14 Fachkollegen, die an unserem Haus dieses Fach unterrichten, stellen sich täglich dieser hohen Verantwortung, der umfassenden sprachlichen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler.

Unser Ziel besteht darin, unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur optimal auf die anstehenden Prüfungen (Klasse 10 Besondere Leistungsfeststellung, Klasse 12 Abitur) vorzubereiten, sondern sie fit zu machen für das Leben nach der Schule, Grundvoraussetzungen zu schaffen für Studium und Beruf.

Dazu gehören in erster Linie die Befähigung zum normgerechten Gebrauch der Sprache im schriftlichen und mündlichen Bereich, die Schulung des Leseverständnisses, Wissen zu vermitteln zum System der Sprache und zur deutschen und europäischen Literatur sowie die Beförderung der Argumentations- und Diskursfähigkeit, um die Schülerinnen und Schüler zu einer angemessenen Gesprächskultur zu erziehen.

Gerade in einer Zeit wie der unseren, geprägt von Schnelllebigkeit und immer umfassenderer Digitalisierung, erscheint es uns wichtig, ein Gegengewicht zu schaffen, den Schülerinnen und Schülern kulturelle Angebote zu unterbreiten und ihren Weitblick zu schulen.

  • In jedem Schuljahr wird mindestens eine altersgemäße Ganzschrift gelesen. Die Auswahl der Texte orientiert sich dabei - besonders in den Klassenstufen 5-8 - an den Interessen und der besonderen Situation der Klasse. Der Umgang mit literarischen Texten erlaubt so einen differenzierten Blick auf die den Schüler umgebende Welt und die Auseinandersetzung mit dieser und stellt eine Brückenfunktion zur Freizeitkultur her.
  • Eine besondere Würdigung erfährt das Lesen zudem durch die alljährliche Beteiligung unserer Schule am Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6. 
  • Außerdem bieten wir in jedem Schuljahr verbindliche Theaterbesuche an und nutzen entsprechende Theaterprojekte. 
  • Das Kinderfilmfestival "Schlingel" gehört ebenso zu einer festen Größe an unserer Schule. In Form eines "Schlingel-Tages" nehmen unsere Klassen 5-10 an diesem alljährlichen Event in der Stadt teil und erhalten so die Möglichkeit, aktuelle internationale Jugendfilme zu sehen und zu besprechen.