0371 39892800 info@kepler-chemnitz.de Humboldtplatz 1 09130 Chemnitz

Restauration des Bechsteinflügels

Ein Fest für die Sinne

Der Neujahrsempfang des Fördervereins am 28.01.2016 stand ganz im Zeichen der Musik, denn an diesem Tag wurde der komplett sanierte Flügel der Firma Bechstein mit einem Konzert unserer Schüler eingeweiht und damit den Schülern und Lehrern unseres Gymnasiums zur regen Nutzung übergeben.

Von Mai bis September 2015 weilte das Instrument aus dem Jahr 1929 zur Generalreparatur und Schönheitskur bei der renommierten Firma Leipzig Pianos und erhielt am 26.01.2016 seine abschließende Stimmung.

Zum Gelingen dieses Großprojektes trugen die Sparkasse Chemnitz und viele Tastenpaten bei, die für den symbolischen Erhalt einer Taste 100 € spendeten.

Unter Ihnen auch viele Eltern, Freunde der Schule und vor allem Klassen, die mit viel Engagement den Beitrag für eine oder manchmal sogar mehrere Tasten aufgebracht hatten.Den Neujahrsempfang nahm der Vorstand des Fördervereins zum Anlass, alle Tastenpaten einzuladen, um sich persönlich bei Ihnen mit einem Tastenzertifikat zu bedanken.

Während des vielfältigen Konzertes unter der Leitung von Katrin Storm konnten sich alle Gäste vom Wohlklang des „tollen“ Instrumentes überzeugen. Zwölf junge Pianisten, zum Teil im Duett mit Flötisten, entlockten dem Bechstein Melodien und Klänge von Bach bis Rachmaninoff und sorgten für ein akustisch ansprechendes Erlebnis. Doch auch für die Augen gab es Angenehmes zu erleben. So sorgten die Mitglieder der AG „Technik“ bei den Darbietungen der Musiker und Sprecher für das rechte Licht und einen guten Klang.

Herr Weigelt von Leipzig Pianos präsentierte in eindrucksvollen Bildern den Fortschritt bei der Flügelsanierung. Nach dem gemeinsamen Gesang des „Kleinen, grünen Kaktus‘“ durch Beteiligte und Gäste – natürlich mit Begleitung durch Herrn Günther am Flügel – wurde das Bufett eröffnet. Der Abend wurde durch diese kulinarische „Darbietung“ überzeugend und mit allgemeinem Wohlwollen abgerundet und erlaubte noch das ein oder andere Fachgespräch über unser neues wundervolles Instrument.

Es war ein gelungener sinnlicher Abend, sozusagen ein Geschmacks-, Augen- und Ohrenschmaus. Die Musiklehrer bedanken sich ganz herzlich beim Vorstand des Fördervereins, bei den Tastenpaten und allen Schülern, die dieses Fest der Sinneermöglicht haben.